Aktuell

Willkommen auf der Homepage der RGZ!

Fragen? Fehlt was? Anregungen? Webmasterin!


Auf dem Terminkalender (Doodle) kannst du dich für aktuelle Anlässe oder die wöchentlichen Rudertreffpunkte anmelden!


Stirnlampen fürs Winterrudern

Die RGZ testet eine neue Stirnlampe. Geladen wird sie mit dem USB-Kabel. Wer Feedbacks zur neuen Lampe hat, wendet sich bitte an den Vorstand.

Stirnlampe


16er Rennen Uni gegen Poly 2019

Am Samstag, 2. November sind erneut die zwei 16er Teams von Uni und Poly im Rahmen des langjährigen Uni-Poly-Rennens (ausser Konkurrenz) gegeneinander gestartet… ein paar Eindrücke von diesem “genialen Rennen” mit viel RGZ-Beteiligung:

5ebec8d0-c16b-4a31-898e-7d9987b25058(3) IMG_5299(1) IMG-20191102-WA0005 IMG-20191102-WA0012 IMG-20191102-WA0024 Melch beim Raclette


Neue Parkordnung Stämpfli-Areal

Hier die neue Parkordnung für das Stämpfli-Areal.

Die Parkordnung ist vor allem Wochentags am Morgen wichtig, wenn die Mitarbeiter zur Arbeit kommen. Da alle Stämpfli-Mitarbeiter unterdessen mit dem eigenen Auto kommen hat Stämpfli keine weiteren Parkplätze auf dem Areal zur Verfügung. Die Anhänger müssen jederzeit und ohne Aufforderung zugänglich sein wie auch die Garagen und das blaue Stämpflitor zur Werkstatt (ist auch Notausgang). Daher bittet Stämpfli alle Ruderer auf dem öffentlichen Parkplatz zu parkieren. Die dortigen Kosten von 50 Rappen/Stunde sind für ZH-Verhältnisse extrem günstig. Weiter gilt Montag – Sonntag ganztags kein Abstellen von Fahrzeugen ausserhalb der markierten Parkfelder. Wenn Stämpfli mit einem Anhänger wegfahren oder aus der Garage fahren muss und neben den Markierungen parkiert wird, erschwert oder verunmöglicht dies die Ausfahrt oder das Rangieren. Dies ist für den Fahrer umständlich und kann unnötige Schäden verursachen.


Einblick ins Abenteuer Talisker Whisky Atlantic Challenge 2019

Am Samstag, 7. September, geben uns Dominic Schaub und Florian Ramp, das Team Atventure, einen Einblick in ihre Vorbereitungen auf die Talisker Whisky Atlantic Challenge, dem wohl härtesten Ruderrennen der Welt – Einmal über den Atlantik! Dominic und Florian erzählen, wie es dazu gekommen ist, dass sie im Dezember von den Kanarischen Inseln nach Antigua rudern werden. Ebenfalls kann ihr Boot bestaunt und sogar in einer kurzen Testfahrt gerudert werden. Die Teilnahmegebühr am Anlass beträgt CHF 50.- pro Person, die vollständig dem Projekt zugute kommen.

Mehr zum Team Atventure findest du hier. Anmeldungen zum Anlass bitte übers Doodle. Es wird zwei Slots geben, von 7 bis 9 Uhr oder von 9 bis 11 Uhr. Die Anmeldung und der gewählte Slot sind verbindlich.


Gelungene Vollmond-Ausfahrt auf die Lützelau

Eine kleine aber feine RGZ-Delegation hat sich in Bächau getroffen und ist ab da mit RCB-Begleitung auf die Lützelau gerudert, wo’s feine Fisch-Chnusperli gab. Auf dem Rückweg hat sich sogar der Vollmond gezeigt… ein durch und durch gelungener Sommerausflug!

Vollmondausfahrt Bächau


Tolles Resultat von Gregor und Olaf an der Schweizer Meisterschaft am Rotsee

Gregor ist an der diesjährigen Schweizer Meisterschaft im Skiff angetreten und hat sich den Bronze-Platz gesichert.

Ebenfalls Bronze haben Gregor und Olaf im Doppelzweier erreicht! Herzliche Gratulation und Danke, dass ihr die RGZ so glorreich am Rotsee vertreten habt!

Podest SM 19 Resultat SM 19


Sunday Race vom 30. Juni 2019 – Bericht von Barbara Haller

Dieses Jahr feierte das Sunday Race, die Frauen-Regatta vor unserer Haustür, sein 10 Jähriges Bestehen. Natürlich liess sich der regelmässig trainierende Frauen-Achter dieses Rennen nicht entgehen und meldete sich mit dem wunderbaren Octavius an.

Alle, ausser mir, trafen sich um 7 im Bootshaus RGZ. Ich war da bereits eingewassert und ging um 7.40 Uhr mit meinen Belvoir-Kolleginnen im 4er Skull an den Start. In diesem ersten Lauf haben die jungen Mädels aus Fribourg einen etwas besseren Schlussspurt hingelegt und das Rennen gewonnen. Wir waren vom zweiten Platz überzeugt (so sahen wir Richterswil doch deutlich hinter uns), die Zeitmessung besagte aber, dass sie eine halbe Sekunde schneller waren und wir uns mit dem C-Final begnügen mussten.

Am Belvoirsteg angekommen, wechselte ich „wie-de-Blitz“ in den bereits am Kaufleuten-Steg wartenden Achter. Im Achter-Rennen ging es gegen den RC Baden und gegen die Renngemeinschaft Nordpoly (Nordiksa und Polytechniker RC), welche die letzten zwei Jahre den Pokal heim nehmen durften. Wir legten einen souveränen Start hin und gingen schnell in Führung. Nelis (die einzige männlich geduldete Person am Frauenrennen auf dem Wasser) motivierte uns die ganze Fahrt durch und erwähnt nebenbei auch, dass wir einen guten Vorsprung auf die anderen beiden Boote haben. Wir waren alle überzeugt, dass die beiden anderen Boote sicher bald in den Angriff übergehen und gaben im Schlusssprint noch einmal alles. So sind wir mit über 10 Sekunden Vorsprung durch das Ziel geschmettert.

Zurück am Steg durfte ich fast direkt wieder in den 4x reinspringen (für eine Banane zwischen die Kiemen hat es aber gereicht), während die restliche Crew nun überglücklich zurück in die RGZ paddelte. Dort, ganz nach Rudertradition beim Siegerboot, wurde Nelis ins Wasser geschmissen und der Rest der Mannschaft zeigte sich solidarisch und sprang hinterher.

Auch unser 4x war nun sehr erfolgreich und wir gewannen souverän vor Grenznach und Uster mit knapp einer halben Minute Vorsprung das C-Final (und legten die zweitbeste Zeit aller zweiten Läufe hin). Wiedervereint im Clubhaus des Ruderclubs Zürich genossen wir den ausgezeichneten Brunch, die vielen Kuchen und natürlich die Pokalübergabe (welcher hoffentlich im Frühjahrsputz wieder abgestaubt wird).

Sunday Race 1 Sunday Race 2 Sunday Race 3


GNU auf dem Linthkanal

Von Freitag 14. bis Sonntag 16. Juni steht Gib Nid Uf (kurz GNU) nicht in der RGZ zur Verfügung, da unsere “Antilope” die Linthkanal-Fahrt mitmacht. An Bord: René, Jutta, Dora, Robert und Alena. Viel Spass und immer eine Handbreit Wasser unter den Hufen!


Klöntal 2019

Am Weekend vom 24./25. August ist es wieder soweit, die RGZ rudert auf dem Klöntalersee in idyllischer Berglandschaft. Wer dabei sein will, trägt sich bitte im August Doodle ein. Arno ist für die Organisation verantwortlich und wird sich bei den Teilnehmern mit Details melden. First come – First serve… die Plätze sind beschränkt!


Die RGZ lanciert ein sportliches Sommerprogramm auf und neben dem Wasser

Statt ab 20 Uhr über bewegtes Wasser zu schaukeln und im dümmsten Fall auf eine unbefriedigende Ausfahrt zurückzuschauen, läuft in der RGZ im Sommer 19 ein Alternativprogramm. Verschiedene Mitglieder bieten unterschiedliche Aktivitäten an. Allerdings ist klar, wer rudern will, rudert.

Egal, ob du dich fürs Rudern oder das Alternativprogramm interessierst, melde dich auf Terminkalender (Doodle) für die gewünschte Aktivität an.


Das furchtlose Taucherli – Hüterin des RGZ Steges

Auch wenn sich das Taucherli-Päärli zweifelsfrei nicht den optimalen Nistplatz ausgesucht hat, bitte schont deren Nerven und haltet beim Ruder raus und rein tragen sowie beim Ein- und Auswassern so gut es geht Abstand zum Nest. Wer weiss, vielleicht haben wir schon bald gefiederten Nachwuchs in der RGZ!?

Taucherli Steg


Taufe des neuen Skiffs Solo

Am Putztag galt es nicht nur, das Clubhaus auf Hochglanz zu polieren, sondern die RGZ konnte auch einen nigelnagelneuen Skiff in Empfang nehmen, der am vergangenen Dienstag, 23. April von Götti Thomas auf den Namen Solo getauft wurde! Gute Ausfahrten und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

Thomas tauft Solo


Der Frühlingsputz war ein voller Erfolg

Dank Jochems perfekter Organisation glänzt das Clubhaus wieder! Dass es möglichst lange so bleibt, bitte Boote nach jeder Ausfahrt abputzen, beim RGZ Picknick allfällige Spuren wieder vernichten und speziell bei Wind und Sturm die Clubhaustür geschlossen halten, dies verhindert den Blätterwald im Eingang. Herzlichen Dank an alle fleissigen Putzer und Sauber-Halter!

Putztag Fruehling 2019


HORR 19 – Ein Erlebnis

Die HORR 19 Crew ist aus London zurück. Nachfolgend ein paar Eindrücke vom diesjährigen Rennen und von danach!

HORR Team 19 HORR 19 in Fahrt HORR 19 danach


Linthkanalfahrt 16. Juni 2019

Die diesjährige Linthkanalfahrt findet am Sonntag 16. Juni statt. Provisorisch hat Robert einen 5er C-Gig angemeldet. Wer Lust hat teilzunehmen, soll sich bitte (bis spätestens Ende Mai) mit Robert in Kontakt setzen, der die Teilnahme der RGZ und vom Ruderclub Bächau koordiniert.


Tod unseres Mitgliedes Marcel Meili

Im Juni hätte Marcel Meili zusammen mit Markus Peter den Prix Meret Oppenheim entgegennehmen sollen. Nun ist er Montag früh an den Folgen eines Krebsleidens gestorben.

Nachruf von Hochparterre.


Karfreitagsrudern in der RGZ

Dieses Jahr verlegen wir das traditionelle Karfreitagsrudern von der Bächau nach Wollishofen!

Treffpunkt ist 8 Uhr 30 in der RGZ, wo wir mit RGZ-Booten eine Ausfahrt machen. Im Anschluss ans Rudern gibts einen gemütlichen Brunch in (oder bei gutem Wetter auch vor) der RGZ.

Wer dabei ist, bitte im Doodle. eintragen. Wer zudem zum Brunch bleibt, bitte einen Brunchbeitrag (Zopf, Käse, Fleisch, Früchte, Milch, etc.) mitbringen und im Doodle vermerken, was er/sie mitbringt, so dass wir von allem etwas und hoffentlich nichts doppelt haben.

Bei Fragen hilft Dora gerne weiter! Auf bald!


Ruderkurs für Anfänger und Anfängerinnen

Termin
Teil 1, Erlernen der Rudertechnik
Freitag, 26. April 2019, 17 – 19 Uhr
Samstag, 27. April 2019, 10 – 17 Uhr
Sonntag, 28. April 2019, 10 – 16 Uhr
Teil 2, Üben im Rahmen von Ausfahrten als Schnuppermitglied des Ruderclubs
Im Mai kann das Erlernte auf begleiteten Ruderausfahrten geübt werden. Gerudert wird jeweils Dienstagabend (20 – 21.30 Uhr) und Samstagmorgen (7 – 9 Uhr).
Anschliessend besteht die Möglichkeit, dem Club als Anwärterin oder Anwärter beizutreten.
Beschränkte Teilnehmerzahl: 4 Anfängerinnen/Anfänger
Boot: Robustes, breites Fünfer-Boot (C-Gig)

Kosten
CHF 350.- (Teil 1 und 2)

Voraussetzungen
Du kannst schwimmen (300 m im See)
Du hast eine Unfallversicherung
Deine Privathaftpflichtversicherung schliesst Bootsschäden ein
Detailinformationen erhältst du, sobald deine Anmeldung bestätigt ist

Anmeldung

Weitere Informationen zu Ruderkursen ab dem 15. März 2019 unter Ruderschule.


Ruder-EM 2019 in Luzern – lucerne2019

Vom 30. Mai bis 2. Juni ist in Luzern rudertechnisch viel los, die Ruder-EM kommt ins Land! Wer Rudern auf höchstem Niveau live erleben will, ist an den folgenden Daten am Rotsee gut aufgehoben:

Do, 30. Mai – 18:00 Uhr – Eröffnung der Europameisterschaft in der Stadt Luzern
Fr, 31. Mai – 09:00 bis 17:00 Uhr – Vorläufe
Sa, 1. Juni – 10:30 bis 11:15 Uhr – C Finale,
Sa, 1. Juni – 12:00 bis 15:00 Uhr – Hoffnungsläufe/Halbfinale
So, 2. Juni – 08:30 bis 09:45 Uhr – B-Finale
So, 2. Juni – 10:00 bis 15:30 Uhr – A-Finale

PS: Die Organisatoren sind noch auf der Suche nach Helfern. Wer Zeit und Lust hat, meldet sich bitte direkt bei den Organisatoren. Übrigens, die Hauptprobe für alle Helfer findet am 25. und 26. Mai statt!


Neue Clickos

Die neuen, roten Clicko+ Wippen (Befestigungen der Schuhe im Boot) können sowohl mit den bisherigen Schuhen als auch mit den neuen, steifen Schuhen benutzt werden. Wichtig ist, dass die Schuhe beim rausnehmen nach innen abgedreht werden und nicht einfach nach oben gezogen werden. Das Ziel ist es, in nächster Zeit alle weichen Schuhe durch steife Schuhe zu ersetzen, diese sind übliche Veloschuhe mit SPD-Clicksystem. Hier gibt’s mehr Infos über die Clicko+ Technik!


Video des Uni-/Poly-Rennens

Das Video über das 16er-Rennen Uni gegen Poly ist ab sofort online!


Schlüssel fürs Clubhaus

Die alten Schlüssel fürs Clubhaus passen per sofort nicht mehr. Wer noch einen alten Schlüssel hat, ist gebeten, diesen an unseren Präsidenten Arno zu übergeben oder mit Angabe des bisherigen Besitzers im Clubhaus gut sichtbar zu deponieren.

Für Fragen hierzu oder zum neuen Schlüsselsystem, bitte ebenfalls Arno kontaktieren! Danke!


Traversée de Paris

Bei wunderbarem Wetter und toller Stimmung ist die diesjährige Traversée de Paris Mitte September über die Bühne gegangen… und ein paar RGZ-ler durften dabei sein, bzw. haben mit dem 24er Stämpfli-Express das Feld der Traversée-Ruderer sogar angeführt. Herzlichen Dank an die Firma Stämpfli Racing Boats AG fürs kostenlose zur Verfügung stellen des 24ers und ebenfalls herzlichen Dank an Dani, Melch & Ursula, die den reibungslosen Transport sichergestellt haben… nicht zu Vergessen Steuermann Melch, welcher das längste Boot der Welt souverän durch Paris manövriert hat. Durch das nebst 12 Schweizer Ruderern, 12 Pariser Ruderer im 24er mitfahren konnten, haben weitere zwei Teams der RGZ in Yolettes des lokalen Clubs ACBB unterwegs sein können und haben die Traversée in 5ern genossen… Ob nun im 24er oder im 5er, das Erlebnis war gigantisch… wir waren wohl nicht das letzte Mal dabei! A la prochaine!

Weitere Photos und Videos zum 24-er in Paris! Und hier die Seite des lokalen Clubs ACBB mit weiteren Berichten zur Traversée!

Fasttrack-Video des ACBB.
Weitere Photos zu den RGZ-5ern!


Boote vom 17. – 19. August im Klöntal

Folgende Boote fahren mit der RGZ vom 17. – 19. August ins Klöntal und werden NICHT für Ruderausfahrten auf dem Zürichsee zur Verfügung stehen:

Ragazzi
Ragazze
4 Ladies
2gehter
Vodoo
Nötig
Max
Keystone

Die Teilnehmer des Klöntal-Wochenendes sind herzlich gebeten, sich für Laden (am Do Abend, noch 2 Leute gesucht) oder Entladen (am So Abend, noch 4 Leute gesucht) des Anhängers bei Andy zu melden! Herzlichen Dank!


Die RGZ-Crew in München

Vom 26. – 29.7. weilt die RGZ-Delegation mit Jutta, Dora, Robert und Ruedi Corbelli in München an den Euro Masters, der diesjährigen Masters-Europameisterschaft, in München. Wer nicht vor Ort sein kann, kann die Rennen via Livestream verfolgen!
(auf “REGATTEN” > “EURO MASTERS REGATTA 2018″ gehen und nach unten scrollen, bis “LIVESTREAM” sichtbar wird)

Toi-Toi-Toi und gute Rennen!

A Propos Wettkampf… Helene Wirthlin startet morgen am Zürich Triathlon über die Olympische Distanz.

Resultate München:
Resultat Dora Jutta
2er Dora & Jutta

Resultat Ruedi Robert
2er Ruedi & Robert

Resultat 4er
4er

Resultat Helene am Triathlon:
Resultat Tri Helene
Tri Olympische Distanz 2018


Weitere Details zu Paris

Um die Vorfreude auf unseren Ausflug an die Traversée de Paris Mitte September etwas zu erhöhen, hat Ruedi bereits ein prov. Rahmenprogramm für die Tage in der Stadt der Liebe zusammen gestellt. Schau es dir bitte kurz an und fülle im Doodle ein, an welchen Programmpunkten du interessiert bist und teilnehmen möchtest. Die Umfrage dient vor allem dazu, zu sehen, was ankommt und was ev. noch angepasst werden muss. Klar kannst du dich zu einem späteren Zeitpunkt für den einen oder anderen Programmpunkt noch an-/abmelden, aber je früher wir wissen, mit wievielen Interessenten und für was wir rechnen dürfen, umso einfacher die Planung. Danke fürs Eintragen bis Ende Juni!

Bei Fragen bitte bei Suzanne melden!


Klöntal rückt näher – Anmeldung und weitere Infos zum Klöntalwochenende mit Ueli Bodenmann

Es wird langsam sommerlich (und wellig) auf dem Zürichsee, da freuen wir uns doch auf tolle Ruderbedingungen am Trainingswochenende mit Ueli auf dem Klöntalersee.

Arno hat Neuigkeiten für unser Wochenende im Köntal vom Freitag 17.8 bis Sonntag 19.8.2018:
Das Hotel Rhodannenberg steht uns für das ganze Wochenende zur Verfügung (8 Doppelzimmer und ein 3-Bett-Zimmer). Bitte aktualisiere daher deinen Eintrag im Doodle für das Wochenende bis spätestens ans Pfingsten. Bitte den Zimmerwunsch beim Namen eintragen (z. B. Mike (DZ mit Pascal). Bitte auch An- und Abreise sowie Teilnahme an den Trainings eintragen / aktualisieren!

Weitere Details folgen später von Arno, der sich auf eure Anmeldung und tolle Ausfahrten auf dem Klöntalsee freut! Übrigens, bei Fragen, steht Arno ebenfalls gerne zur Verfügung!


Das Clubhaus glänzt wieder

Der Frühlingsputz war ein voller Erfolg – das Clubhaus erstrahlt wieder im Glanz! Herzlichen Dank allen fleissigen Putzteufeli und natürlich Jochem für die wie immer tolle Organisation!

Jochem am Polieren Putztag 18


Der 10er Club ist in Aktion getreten

Wers noch nicht gehört hat… der See hat nun Badetemperatur! Mindestens für die Mutigen, die sich im 10er Club vereinen. Baden im See nach dem Frührudern ist die Devise, ab 10° und bis 10° Wassertemperatur. Die einen sagen, “die spinnen!”, die anderen behaupten “kneipen ist gesund”, wieder andere ziehen Katzenwäsche in der Garderobe vor und einige behaupten, keine Zeit zu haben! Dennoch, Franziska, Jutta & Suzanne haben heute morgen den Sprung ins kalte Nass gewagt und wurden reich belohnt. Franziska meint “das war meine schnellste Dusche seit RGZ-Gedenken”, Jutta sagt “das war so ein guter Start in den Tag, der “schreit” nach Wiederholung” und Suzanne ist begeistert, dass der Frauen 8er nicht nur im Boot sondern auch beim anschliessenden Bad eine gute Figur macht! Wer sich dem Club anschliessen will, morgen früh ist die nächste Gelegenheit!

Und wer partout diesen Glücksmoment nicht teilen will, sieht hier, ob er schon/noch eine Ausrede braucht!

Übrigens… es werden immer mehr Mutige… unser Präsident, Regula, Katharina, Magdalena und Therese haben sich auch schon ins Wasser getraut… Weitere “Hartgesottene” sind jederzeit willkommen!

10er Club
Eine Fraktion des 10er Clubs – Wo sind denn die Herren?
… wahrscheinlich in der Garderobe bei der Katerwäsche!


Hilf mit die RGZ-Fotowand zu vervollständigen

Wer sein Bild für die RGZ-Fotowand noch nicht eingereicht hat, sendet dieses bitte so bald wie möglich an Helene! Herzlichen Dank für die Mithilfe, dass bald alle RGZ-Mitglieder von der Wand strahlen!


Schneeschuhwanderung mit dem Ruderclub Bächau – Bilder folgen!

Am Samstag, 27.1. haben Claus & Saskia vom RCB eine Schneeschuhtour auf den Tanzboden organisiert. Weitere Infos zur Tour sind hier zu finden.


RGZ-Ausflug nach Finnland im Juli 2018

Bereits Jahre sprechen wir davon, für 2018 wollen wir es Wirklichkeit werden lassen – den RGZ-Ausflug nach Finnland! Schon lange sind wir betreffend dem Langstrecken-Rennen (eher im Wanderfahrt-Stil) Karelia Soutu (ca. 21. Juli – 1. August) mit Finnland im Kontakt, Thomas konnte zudem einen Kontakt für das Rennen Sulkanvan Suursoudut (ca. 1. – 11. Juli) herstellen. Daher sind im Doodle nun beide Vorschläge drin. Bitte tragt euch so bald wie möglich, aber bis spätestens Ende Dezember ein, wenn ihr am einen oder anderen Event dabei sein möchtet. Wo sich mehr Interessierte melden, diesen Anlass werden wir weiter verfolgen. Das jeweils genannte Vor- und Nachprogramm ist erst eine Idee, dies können wir gerne mit den Interessierten genauer besprechen, sobald der Entscheid für Karelia Soutu oder Sulkanvan Suursoudut gefallen ist!

Das vorgeschlagene Programm für Sulkavan Suursoudut sieht wie folgt aus:
1. Jul Anreise nach Tampere
2. Jul Hotel/Haus Nähe Tampere
3. Jul Hotel/Haus Nähe Tampere
4. Jul Hotel/Haus Nähe Tampere
5. Jul Start Sulkavan Suursoudut
6. Jul Sulkavan Suursoudut
7. Jul Sulkavan Suursoudut
8. Jul Ende Sulkavan Suursoudut
9. Jul Verlängerung in Hotel/Haus nähe Tampere
10. Jul Weiterreise nach Helsinki
11. Jul Heimreise ex Helsinki

Und hier mehr Infos zu Sulkavan Suursoudut:
51. Sulkavan Suursoudut 5. bis 8. August
http://www.suursoudut.fi – Das ist ein sehr grosses Rennen mit bis zu 10’000 Teilnehmern. Das Rennen dauert über zwei Tage 70 Km, oder einen Tag 60/30 Kilometer. Gestartet wird in zwei Gruppen Freitag/Samstag oder Samstag/Sonntag oder nur Samstag in unterschiedlichen Kategorien (Sport und Freizeit). Es startet im Sportzentrum von Linnavuori-Stadium welches 20 km westlich von Tampere liegt (300 km von Helsinki). Die Kosten liegen zwischen 50-85€ je nach Rennen und Anmeldefrist. Ein Kirchboot zu mietet kostet 650€ mit 14 Plätzen für ein Rennen.

Das Programm für Karelia Soutu ist so angedacht:
21. Jul Anreise nach Joensuu
22. Jul Hotel/Haus Nähe Joensuu
23. Jul Hotel/Haus Nähe Joensuu
24. Jul Start Karelia Soutu
25. Jul Karelia Soutu
26. Jul Karelia Soutu
27. Jul Ende Karelia Soutu
28. Jul Verlängerung in Hotel/Haus nähe Joensuu/Tampere
29. Jul Verlängerung in Hotel/Haus nähe Joensuu/Tampere
30. Jul Verlängerung in Hotel/Haus nähe Joensuu/Tampere
31. Jul Weiterreise nach Helsinki
1. Aug Heimreise ex Helsinki

Mehr Infos zu Karelia Soutu:
http://www.kareliasoutu.fi/en/ 24. bis 27. Juli
Grosses Freizeitrennen mit über 1000 Teilnehmer, 6 Tage mit Kleinbooten ca. 206 km. 4 Tage mit Kirchbooten 145km. Kosten pro Person: 100.-€ im Einzelboot 6 Tage, 90€ im Doppelboot 6 Tage/Team: 5 Personen 6 Tage 44€ p. P./9P 6T. 42€ + Essen 135€ p.P./All inclusiv mit Hotel im Kirchboot 4 Tage 560€ + 15€ Anmeldegebühr pro Person.


Trainingsweeked im Klöntal mit Ueli Bodenmann

Im 2018 will die RGZ das Trainingsweekend im Klöntal mit Ueli Bodenmann wieder in Angriff nehmen. Bitte notiere dir bereits das Datum vom 17. bis 19. August und trage dich bei Interesse im Doodle ein.


Voga Longa auf Französisch? Traversée de Paris im September 2018

Einige Teams der RGZ haben die letzten Jahre an der Voga Longa in Venedig teilgenommen, im 2018 sieht die RGZ vor, an der Traversée de Paris, einem ähnlichen Event mitten durch die Pariser Innenstadt teilzunehmen. Diese wird am 16. September stattfinden, wobei ich vorschlage, dass wir den Paris-Aufenthalt etwas verlängern, z. B. Anreise am Donnerstag, Rückreise am Montag wie gemäss Doodle. Wer ist dabei? Bitte bis Ende 2017 oder spätestens bis zur GV im Februar eintragen, dann kann ich die weitere Organisation in Angriff nehmen.


Weltneuheit 16er Rennen am Uni-Poly-Rennen vom Samstag, 4. November 2017

Hier der NZZ-Artikel zum Event und der Bericht von Tele-Züri und das Rennen aus der Optik des Steuermanns des Poly-Bootes!

PS: Hier noch ein Video-Zusammenschnitt und der Film, den René am Chlaus-Abend gezeigt hatte.


Anrudern am Dienstag, 24. Oktober 2017 ab 19h

Liebe RGZ-Winter-Ruderer
Die Einteiler-Zeit ist vorbei, dafür stehen die Tage des spiegelglatten Wassers und die Hochsaison der Ruderhandschuhe vor der Tür. Dies will gebührend eingeläutet werden, daher feiern wir am kommenden Dienstag, 24. Oktober ab 19h Anrudern mit einer Ausfahrt und anschliessendem gemütlichen Beisammensein. Für Essen wird gesorgt, Getränke hat es, wie immer, in der RGZ vorrätig, ihr braucht also für einmal nichts mitzubringen und dürft dennoch ohne schlechtes Gewissen zum Znacht bleiben! ;-) Bis dann, der Vorstand freut sich auf dich!


Weltpremiere auf dem Zürichsee…

Hier gibts den Artikel zur Geschichte der 16er und ein kurzes Video zum Training vom Samstag, 14. Oktober!


Wichtig: Wir rudern ab dem 15. Oktober am Dienstag Abend um 19 Uhr und am Samstag Morgen um 8 Uhr!


Unterstützung für die Petition “Schiff-Hornen erlauben” beim An- oder Ablegen der Schiffe auf dem Zürichsee

Geschätzte Nautik-Freunde

Seit Juli 2017 wird auf dem ganzen Zürichsee das An- und Ablegen am Steg nicht mehr mit einem kurzen Hornen angekündigt: Wegen der Lärmklage einer einzigen Person, muss die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) auf diese mindestens 50-jährige Tradition verzichten. Darum bitte ich Sie um die Unterstützung der Petition “Schiff-Hornen erlauben”, beim An- oder Ablegen der Schiffe auf dem Zürichsee. Es sind schon über 3‘900 Stimmen, die sich auf der Petitionsseite gemeldet haben und jeden Tag kommen Neue dazu.

Schiff-Hornen auf dem Zürichsee – Eine Tradition für die Sicherheit und das Sommergefühl. Beste Grüsse vom Zürichsee
Andreas Waber, Im Grafen 33, 8712 Stäfa

https://www.change.org/p/doris-leuthard-schiff-hornen-erlauben-zur-sicherheit-auf-dem-z%C3%BCrichsee


Bled war toll!

bled

Die Boote und Crew-Mitglieder sind aus Bled (Slowenien) zurück, wo von Donnerstag, 7. September bis Sonntag, 10. September die Rowing World Masters ausgetragen wurden. Die RGZ-Crews waren wie folgt im Einsatz:

Donnerstag, 7. September
Herren Doppelzweier F (Ruedi C., Gregor), Rennen 204, 08.21h, Bahn 5
> 5. Platz!

Herren Skiff D (Gregor), Rennen 210, 09.45h, Bahn 5
> 1. Platz!

Freitag, 8. September
Herren Doppelvierer F (Arno, Ruedi C., Ruedi S., René), Rennen 316, 11.58h, Bahn 5
> 6. Platz!

Frauen Doppelvierer C (Regula, Magdalena, Jutta, Suzanne), Rennen 322, 14.05h, Bahn 6
> 4. Platz!

Samstag, 9. September
Frauen Doppelvierer D (Regula, Magdalena, Jutta, Katharina), Rennen 427, 17.02h, Bahn 2
> 4. Platz!

Sonntag, 10. September
Mixed Doppelvierer C (Suzanne, Arno, Ruedi S., Katharina), Rennen 514, Zeit und Bahn noch offen
> 5. Platz!

Mixed Doppelvierer F (Ruedi C., Franziska, Dora, René), Rennen 523, Zeit und Bahn noch offen
> 4. Platz!

Mixed Doppelzweier ? (Ruedi C., Franziska), Rennen, Zeit und Bahn noch offen
> 3. Platz!

Weitere Infos und Resultate hier. Und nachfolgend ein paar Bilder vom Ort des Geschehens. Weitere Bilder rund um die Regatta in Bled sind unter diesem Link abrufbar.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC SONY DSC


Trainings-Weekend in Sarnen mit Ueli Bodenmann

Am Samstag und Sonntag, 19. und 20. August, war die RGZ in Sarnen im Trainingscamp mit Ueli Bodenmann. Hier ein paar Impressionen von neben dem Wasser.


Ragazze und Swiss Life an der SM

Am Samstag startete die Swiss Life Crew in einem RGZ-Boot an den Firmenrennen der Schweizer Meisterschaft auf dem Rotsee, am Sonntag waren die Ragazze-Ladies auf dem Göttersee anzutreffen. Hier die Gesamtrangliste und weitere Infos zur diesjährigen SM.

swiss-life-resultat-sm-17 ragazze-resultat-sm-17 SONY DSC

Video Ragazze


Dieses Jahr wird nicht ge-Klönt

Liebe RGZler
Dieses Jahr wird nicht ge-Klönt… Wie bereits bei vielen bekannt, werden wir dieses Jahr den geplanten Ausflug ins Klöntal nicht wie gewohnt durchführen können. Da an besagtem Wochenende im Kanton Glarus ein Schützenanlass stattfindet, steht keine geeignete Unterkunft zur Verfügung. Als Alternative haben wir mit Ueli Bodenmann den Sarnensee ausgewählt. Halwilersee, Sempachersee, Aegerisee oder Sihlsee sind entweder wegen umständlichen Bewilligungen für das Motorboot, Wakeboardern oder windbedingt nicht in Frage gekommen. René hat bereits einige Zimmer im Pax-Montana reserviert. Preis für 1 Nacht inkl. Frühstück (von Sa 19.8. bis So 20.8.) von CHF 130 bis CHF 150 pro Person. Als günstigere Alternative steht uns das Hotel Metzgern direkt im Dorf zur Verfügung. Spezial-Ruder-Ueli-Preis pro Nacht: CHF 140 pro Doppelzimmer mit Frühstück (statt CHF 170) – oder das EZ für CHF 85 (statt CHF 95)
Hier sind für uns ebenfalls genügend Zimmer reserviert.
Bitte meldet euch im Doodle für jede teilnehmende Person wie folgt an: (verbindlich bis 19. Mai 2017)
– Name
– Unterkunft: Hotel PaxMontana oder Hotel Metzgern in Sarnen (allenfalls Ruderzentrum, wobei dort die Plätze noch nicht sicher sind).
– Anzahl Nächte
– EZ, DZ oder Mehrbett.
Ich freue mich auf eure baldige Anmeldung zu unserem jährlichen Ruderausflug, Arno


Trainingslager im Elsass

Die Ragazzi und die Ragazze hat es an einem schönen, aber kalten April-Wochenende ins Elsass verschlagen… an ein Trainingscamp mit Heike! Gleichzeitig fand auch gleich der Tag der Offenen Tür des lokalen Ruderclubs Niffer statt! Hier ein paar Eindrücke…

SANYO DIGITAL CAMERA SANYO DIGITAL CAMERA SANYO DIGITAL CAMERA SANYO DIGITAL CAMERA SANYO DIGITAL CAMERA

Herzlichen Dank an den Fotografen, Gert Keller vom Ruderclub Niffer


Karfreitagsrudern in der Bächau

Mit einem 20er haben wir die traditionelle Osterausfahrt in Freienbach unter die Ruder genommen… Hier einige Eindrücke.


Die RGZ wird 20!

Bald feiert die RGZ das 20-jährige Jubiläum – in geht’s los!
Wer ein richtiger RGZ-ler ist, notiert sich schon heute den 10. Juni 2017 fett in der Agenda! Mehr Infos in der Einladung…

logo-neu programm-neu

Und wer noch nicht angemeldet ist, sofort ein Mail ans Organisationskomitée machen.


Was erwartet dich im neuen Ruderjahr

Bei den Dokumenten zur Generalversammlung findest du ein provisorisches Jahresprogramm für 2017. Hier der allerwichtigste Punkt schon vorweg:

10. Juni
Jubiläumsfest


Teamrowing in der Bächau – Schön & anstrengend wars!

Annemarie vom RC Bächau hat uns beim traditionellen Teamrowing Abend ziemlich ausser Puste gebracht… hier das Teamrowing Feeling für alle, die diesmal nicht dabei waren!

team-rowing-photo-1 team-rowing-photo-2


Bericht Masters Camp

Im aktuellen Ruderheft des SRV ist ein Artikel vom Masters Camp diesen Frühling abgedruckt. Das Masters Camp war von Seiten RGZ gut besucht. Hier gehts zum Artikel:
masters-camp-16


Umstellung auf Winterrudern – PER SOFORT

Da es schon früh dunkel und von Tag zu Tag frischer wird, ist die RGZ ab sofort im Winter-Ruder-Modus, will heissen, Dienstagsrudern ab 19h, Samstagsrudern ab 8h. Ab sofort ist also wieder Raclette, Seerose-Kafi drinnen, Ausgang am Freitag und rechtzeitig Feierabend machen am Dienstag für fleissige RGZ-Ruderer/innen Standard! ;-)

Das Doodle ist up-to-date, für eine einfachere Planung, bitte bis am Vortag um 12h eintragen, wenn du kommst!


Forggensee – Auf Wiedersehen im 2017!?

forggensee-5 forggensee-4 forggensee-3 forggensee-2 forggensee-1


8er Training – bzw. HORR 17 London

Nächste Termine sind fix! Mehr Infos im Doodle!

Der Psychologie-Test, den Dora in die RGZ-Runde geworfen hat, hat gezeigt, dass in der RGZ einige Winter-Wetter-feste, mit dem Ruder-Virus befallene, aufopferungsvolle und optimistische Ruderer beim HORR 17 Projekt dabei sein möchten.

Tolle Sache, aber nun gilt es erst mal die Rahmenbedingungen festzulegen und die eine oder andere Probefahrt zu unternehmen, um dem Projekt zu einem fulminanten Start zu verhelfen.

Wer beim einen oder anderen dabei sein möchte, meldet sich bitte im Doodle an.

Für weitere Infos steht euch die Webmasterin gerne zur Verfügung.

Auf bald im Achter!


Resultate der World Rowing Masters Regatta in Kopenhagen

Alle Ragazzi & Ragazze sind wohlbehalten aus Kopenhagen zurück. Melch, Ursula & die Boote ebenso. Hier die Resultate der Rennen:

Donnerstag, 8. September
Rennen Nr. 128, Masters Frauen 4x B, Lauf 1, Start um 14:01h mit Sigrid, Suzanne, Claudia & Petra
3. Rang (im besagten Lauf) in 03:36:80 (beste Zeit über alle Läufe: 03:24:17 von einem internationalen Boot, total 24 Boote in der Kategorie)
Alle Resultate dieses Rennens online.

Freitag, 9. September
Rennen Nr. 210, Masters Frauen 4x C, Lauf 4, Start um 09:17h mit Suzanne, Jutta, Magdalena & Regula
4. Rang (im besagten Lauf) in 03:55:43 (beste Zeit über alle Läufe: 03:33:00 von einem dänischen Boot, total 34 Boote in der Kategorie)
Alle Resultate dieses Rennens online.

frauen-4er-suzanne-2-2016-09-18-11-44-24

Samstag, 10. September
Rennen Nr. 310, Masters Frauen 4x D, Lauf 6, Start um 10:05h mit Katharina, Jutta, Magdalena & Regula
2. Rang (im besagten Lauf) in 03:58:40 (beste Zeit über alle Läufe: 03:37:21 von einem internationalen Boot, total 38 Boote in der Kategorie)
Alle Resultate dieses Rennens online.

frauen-4er-katharina-3-2016-09-18-11-46-11

Samstag, 10. September
Rennen Nr. 327, Masters Frauen 4x A, Lauf 1, Start um 14:20h mit Sigrid, Suzanne, Claudia & Petra
4. Rang (im besagten Lauf) in 03:47:10 (beste Zeit über alle Läufe: 03:36:54 von einem internationalen Boot, total 22 Boote in der Kategorie)
Alle Resultate dieses Rennens online.

uster-2016-09-18-11-42-16

Samstag, 10. September
Rennen Nr. 336, Masters Herren 4x F, Lauf 6, Start um 16:43h mit Andy, René, Mario & Ruedi
6. Rang (im besagten Lauf) in 04:03:10 (beste Zeit über alle Läufe: 03:23:32 von einem internationalen Boot, total 40 Boote in der Kategorie)
Alle Resultate dieses Rennens online.

maenner-4er-2016-09-18-11-47-49

Sonntag, 11. September
Rennen Nr. 404, Masters Mixed 2x, Lauf 5, Start 09:56 mit Franziska & Ruedi
6. Rang (im besagten Lauf) in 04:35:80 (beste Zeit über alle Läufe: 03:50:27 von einem deutschen Boot, total 44 Boote in der Kategorie)
Alle Resultate dieses Rennens online.

mixed-2er-2016-09-18-11-47-33

Sonntag, 11. September
Rennen Nr. 417, Masters Mixed 4x D, Lauf 4, Start um 12:00 mit Suzanne, René, Franziska & Ruedi
7. Rang (im besagten Lauf) in 04:19:60 (beste Zeit über alle Läufe: 03:43:46 von einem deutschen Boot, total 32 Boote in der Kategorie)
Alle Resultate dieses Rennens online.

mixed-ragazze-4-2016-09-18-11-45-31

Sonntag, 11. September
Rennen Nr. 420, Masters Mixed 4x E, Lauf 2, Start um 12:26 mit Andy, Mario, Katharina & Magdalena
6. Rang (im besagten Lauf) in 04:20:50 (beste Zeit über alle Läufe: 03:53:50 von einem holländischen Boot, total 22 Boote in der Kategorie)
Alle Resultate dieses Rennens online.

mixed-ragazzi-2016-09-18-11-43-09

Das zu den Resultaten, das wichtigste ist aber, dass es riesen Spass gemacht hat und dass wir ausnahmslos alle Rennen gut abgeschlossen haben! Danke an alle Beteiligten – toll wars!


World Rowing Masters Regatta in Kopenhagen

Die Boote Ragazze, Ragazzi und Voodoo sowie das Betreuungsteam Melch und Ursula sind schon fast vor Ort, die ersten Raketen und “Ragazzi” landen am Mittwoch Abend in der dänischen Hauptstadt, um an den World Rowing Masters teilzunehmen. Hier die geplanten Rennen und Crews:

Donnerstag, 8. September
Rennen Nr. 128, Masters Frauen 4x B, Lauf 1, Start um 14:01h,
Crew: Sigrid Behr, Suzanne, Claudia Sewerin, Petra Copes (alle ausser Suzanne aus Uster)

Freitag, 9. September
Rennen Nr. 210, Masters Frauen 4x C, Lauf 4, Start um 09:17h,
Crew: Suzanne, Jutta, Magdalena, Regula

Samstag, 10. September
Rennen Nr. 310, Masters Frauen 4x D, Lauf 6, Start um 10:05h,
Crew: Katharina, Jutta, Magdalena, Regula

Samstag, 10. September
Rennen Nr. 327, Masters Frauen 4x A, Lauf 1, Start um 14:20h,
Crew: Sigrid Behr, Suzanne, Claudia Sewerin, Petra Copes (alle ausser Suzanne aus Uster)

Samstag, 10. September
Rennen Nr. 336, Masters Herren 4x F, Lauf 6, Start um 16:43h,
Crew: Andy, René, Mario, Ruedi

Sonntag, 11. September
Rennen Nr. 417, Masters Mixed 4x D, Lauf noch unklar, Start noch unklar,
Crew: Suzanne, René, Franziska, Ruedi

Sonntag, 11. September
Rennen Nr. 420, Masters Mixed 4x E, Lauf noch unklar, Start noch unklar,
Crew: Andy, Mario, Katharina, Magdalena

Sonntag, 11. September
Rennen Nr. noch unklar, Masters Mixed 2x, Lauf noch unklar, Start noch unklar,
Crew: Franziska, Ruedi

Hier geht’s zu weiteren Infos zum Event.

Und wer immer auf dem Laufenden sein will, was grad in Kopenhagen Sache ist, schickt am besten ein SMS oder Mail an Suzanne, wird in den Gruppenchat aufgenommen und ist immer TOP UP TO DATE!

… die Webmasterin lehnt jedoch jede Verantwortung für SPAM-Klagen ab!


Forggensee 2016

Vom 22. bis 25. September rudert ein Teil der RGZ-Mitglieder wie letztes Jahr wieder auf dem Forggensee. Welche Boote mit dürfen, ist noch unklar, jedoch werden am besagten Wochenende 2 Vierer, 2 Zweier und 2-3 Skiff weniger für Ausfahrten in der RGZ zur Verfügung stehen. Die Zimmer für den Forggensee sind ausgebucht, wer es mit einer Warteliste versuchen will oder sonst mehr zum Ausflug wissen möchte, meldet sich am besten bei Jutta!


Putztag steht vor der Tür

Schon bald ist es Zeit für die Herbstputzete, streicht den 1. Oktober fett in eurer Agenda an und meldet euch via Doodle für die herbstliche Putzaktion an, so dass Jochem planen kann.


Klöntal war wieder einmal wunderbar

Zwar nicht ganz so schnell wie die Athleten in Rio aber mindestens so schön, haben wir auf dem Klöntalersee gerudert:

Das Video braucht zum Laden etwas Geduld… und regt zum Dehnen an!


Olympische Spiele Rio – Gold für die Schweizer Leichtgewichtsruderer

Gratulation an die Schweizer Leichtgewichtsruderer, die in Rio Gold geholt haben. Für all jene, die das Rennen verpasst haben, hier geht’s zum Video. Der Start der Schweizer erfolgt bei 22 Minuten und 6 Sekunden des Videos.


HORR 2017: Wer ist dabei?

HORR??? HORR!!! HORR = Head Of the River Race – oder Hervorragend Organisierte RGZ-Ruderer.

Es grassiert das Regatta-Virus: Nach Schweizer Meisterschaft und Masters WM träumen einige von uns vom HORR im März 2017 in London.

Dazu braucht es intensives, regelmässiges, gezieltes Training im Riemen-Achter. Um die Beschaffung des Achters (Miete) kümmert sich zur Zeit Arno, der Ruderchef. Für das Aufspüren der 10-12 motivierten, winterharten RGZlern und RGZlerinnen strecken Suzanne und Dora die Nase in den Wind.

Kleiner Psychologie-Test:
1) Du trägst das Ruder-Virus in dir
2) Du bist bereit, fürs Rudern kleine Opfer zu bringen
3) Du bezeichnest dich als Winter-Wetter-fest (Nacht, frische Temperaturen, Schnee und Eis)
4) Du hast ein Quentchen Humor (auch wenn es nicht mehr viel zum Lachen gibt)
5) Du bist grundsätzlich optimistisch (das Boot ist halbvoll)
6) Du bist ein pflichtbewusstes Wesen und stehst 1 x pro Woche, wie abgemacht, pünktlich und ziemlich motiviert zum Achter-Training auf dem Ponton.

Wer mind. Punkt 6 mit Ja beantwortet hat, zählt zum potenziellen HORR-Team!

Bewirb dich um deinen Rollsitz. Schreib uns (Webmasterin oder Aktuarin) und lass uns wissen, dass du dich verpflichtest, regelmässig mit der HORR-Crew zu trainieren. Einsendeschluss: 20. September 2016.

London – wir kommen!


Erneut SILBER für unseren Raketen-4x

Unsere Damen – Regula, Magdalena, Jutta & Suzanne haben erneut zugeschlagen. An den Schweizermeisterschaften vom vergangenen Wochenende auf dem Rotsee, haben unsere Girls erneut Silber im Frauen-Vierer-Masters gewonnen und somit ihren Vorjahrestriumph bestätigt.
Bei angenehmen Temperaturen und trockenen Verhältnissen (zumindest von oben) war am morgen früh um 8.34h der Startschuss. Auch wenn die Vorbereitung in diesem Jahr nicht so optimal wie im Vorjahr verlief, war das Team mit dem Masters-Rudercamp in Sarnen gut vorbereitet und wusste trotz leichten ,Weh-Wehchen‘ zu überzeugen.
Sowohl das Siegerteam wie auch unsere Damen waren dieses Jahr ca. 5 Sekunden langsamer als im Vorjahr. Bis 200 Meter vor dem Ziel waren die Plätze bezogen, wobei der RGZ-4x das Rennen um die Medaillen auf den letzten Metern durch seinen ‚ökonomischen‘ Ruderstil noch spannend gestaltetet. So konnte Luzern noch kräftig aufholen, jedoch sicherten sich Regula, Magdalena, Jutta & Suzanne die Silbermedaille mit 0.2 Sekunden Vorsprung.
Der Erfolg wurde gefeiert, mit Champagner in edlen Gläsern offeriert und organisiert von Dora. Dies zusammen mit vielen Fans der RGZ sowie Teilnehmerinnen von anderen Clubs.
Herzliche Gratulation und der Präsident hofft, dass wir ebenfalls im nächsten Jahr an der SM vertreten sind – weil dann die RGZ gedenkt, das Patronat für das Frauen-Vierer-Masters-Rennen zu übernehmen!
Herzliche Gratulation im Namen der RGZ für die erneut super Leistung
Euer Präsident
Arno

Wer das Rennen nachverfolgen will, hier der Link zum Rennvideo (Video Nr. 12 vom Sonntag)


Vogalonga 2016 war ein Erfolg

Hier der Bericht von der diesjährigen Vogalonga von Barbara. Und der Link zum offiziellen Video, wo unsere Crew 722 nach 1:02 Minuten hinter dem Boot mit den blauen Herren zu sehen ist!

Screenshot 2016-05-21 14.03.08


Herbstzeit ist Ruderzeit

Herbst ist ruhiges Wasser, angenehme Temperaturen, die Wärme noch auskosten und natürlich – Ruderzeit. Wer schon immer mal Rudern lernen wollte, es bisher aber nicht getan hat, ist bei der Ruderschule genau richtig. Ursula und ihr Ruderschul-Team bieten regelmässig Kurse an und stehen für Fragen rund ums Rudern lernen gerne zur Verfügung. Hier geht’s zu weiteren Infos zu Anfängerkursen.


Saisonauftakt geglückt

Seit Samstag, 23. April sind die Ragazze-Frauen wieder in Regatta-Stimmung! Zwar war das Wetter noch etwas winterlich, die Einteiler daher über alles drüber gezogen und die lackierten Zehennägel noch in den Schuhen, aber die Stimmung war super und das Resultat kann sich sehen lassen! Die Regatta-Ladies freuen sich auf weitere spannende Rennen in dieser noch jungen Saison!

Hier der inoffizielle Regatta-Bericht an Jutta, die ausnahmsweise mal nicht dabei war, dafür ihre wohlverdienten Ferien in Afrika geniesst:

Liebe Jutta, heute haben wir den stählernen Ladies aus Küsnacht das Fürchten gelernt!!! Es reichte dann um eine Bootslänge doch nicht ganz… Aber gejubelt haben wir trotzdem. Locker flockig und doch knackig wie ein Rüebli frästen wir das Rennen!! Wir kamen spitzenmässig weg… Schlagzahl 33, zuerst in Führung, dann konnten sie uns überholen und am Schluss zündeten wir die Raketen und holten nochmals auf! Es war ein Hammerrennen, wir hatten Riesenspass! Fazit: Wir bleiben unserem ‘legeren’ Trainingsstil mit Betonung auf Genuss statt Verdruss treu!
Grüsse nach Afrika, das Raketengirlteam

Raketen Winter-Style 1 Raketen Winter-Style 2 Raketen Winter-Style 3

PS: Regula war natürlich auch von der Partie, aber zum Zeitpunkt der Photos noch in der Umkleide!
PS: Ragazze und die Regatta-Frauen sind voraussichtlich wie folgt an den Regatten (und nicht im Clubhaus) anzutreffen:
– Sa 4. bis So 5. Juni in Sarnen;
– Fr 17. bis So 19. Juni in Sarnen (Trainingslager);
– Sa 25. bis So 26. Juni auf dem Rotsee und/oder am Sunday Race;
– So 4. September in Uster;
– Mi 7. bis So 10. September an den World Masters in Kopenhagen;
– Sa 24. bis So 25. September in Sursee
Zuschauer, Motivatoren und Daumen-Drücker sind jederzeit willkommen!


Im Gedenken an Liliane

3 Boote Alphorn und Blaetter Alphorn und Tulpen und RGZ


Abrudern & Rrrrrrraclette

Abrudern ist vorbei, einen Resten Raclette hat es noch. Das geniessen wir ab sofort etwas später, wir stellen nämlich auf Sommer-Ruderzeit um. Samstags rudern wir ab sofort um 7h, Dienstags um 20h!


Karfreitagsausfahrt in der Bächau

Schön wars, unsere 20er Ausfahrt in der Bächau. Herzlichen Dank an Melch für das tolle Steuern und die glänzenden Äuglein, als “sein Boot” nach dem USA-Aufenthalt mal wieder auf heimischem Gewässer unterwegs sein durfte! Lieben Dank auch an Ursula, für den wie immer leckeren Brunch. Und natürlich ein grosses DANKE an alle, die mitgemacht und so den 20er zum Laufen gebracht haben!

Einige Eindrücke, für alle, die nicht dabei sein konnten!

20er 2016 Express 20er 2016 Melch 20er 2016 Ruder bereit 20er 2016 Ruder 20er 2016 Saskia 20er 2016 Tragen


Wort des Präsidenten – 2016

Liebe RGZ Ruderkolleginnen und Ruderkollegen
Ich wünsche euch allen ein tolles neues Jahr 2016 und freue mich auf viele gemeinsame Ausfahrten.
Für das neue Jahr hat sich auch unser Erfolgs-Damen 4x entschlossen, erneut eine Regatten-Saison zu bestreiten. Neben diversen nationalen Regatten wollen Regula, Magdalena, Katharina, Jutta und Suzanne auch die Masters-WM im September in Kopenhagen bestreiten.
Um sich bestens vorzubereiten, planen die Damen möglichst viele gemeinsame Trainings-Ausfahrten zu bestreiten. Folglich wird das eine oder andere Training mal an einem Dienstag Abend oder Samstag Morgen stattfinden. Ich unterstütze dieses Projekt und zähle ebenfalls auf eure Unterstützung und Verständnis, wenn unsere Damen dann bei den Clubausfahrten nicht dabei sind.
In diesem Sinne wünsche ich dem Damen 4x eine optimale Vorbereitung und allen viel Erfolg im neuen Jahr.
Arno Frieser, Präsident RGZ


Same, same but different – Chlausabend in der RGZ am 8.12.15

Chlaus und Claus sind wiederum gekommen. Letzterer mit den Ruderfreundinnen aus Bäch-Au sowie mit «Ähli»-Stefan und RGZ-Boots-Stibitzer Ueli («Im Schilf» und «Struzzli»). Auch dieses Mal ist er erneut auf Brautschau, doch im Gegensatz zu früher erfolglos. Oder müsste es heissen: noch erfolglos? Die nächste GV wird’s offenbaren.
Deshalb: Same, same but different. Der Abend beginnt früher als geplant. Denn der Nebel verhindert unsere Leidenschaft: das Rudern. Und weil Chlaus und Schmutzli im Schlepptau angesagt sind, erzwingen wir nichts Unvernünftiges. Sondern warten wie immer aufs Glöggli, das bimbelt, wenn sein Auftritt ist – dieses Mal wird’s so richtig schweizerisch. Der Chlaus zieht, bevor er das Buch mit den Sünden öffnet, erst seine ID aus der Tasche. Er ist stolz darauf und wir sehen, dass unser Chlaus gar nicht Chlaus heisst.
Darum: Different, but same, same and again different.
Und wie jeder Chlaus hat auch unser Chlaus, eine Fee im Hintergrund, die dafür sorgt, dass er als Chlaus so richtig punkten kann. Denn selbst die Unangemeldeten werden von ihm reich beschenkt. Dieses Mal nicht mit Fitze und so, sondern alle mit anerkennenden Worten und was noch viel schöner ist, mit einer Trophäe: ein Ruder aus Guetzliteig. Auch die Doodle Verweigernden, kommen in den Genuss dieser Überraschung, weil nämlich die Fee dafür sorgt, dass der Chlaus, der ja schliesslich alles weiss, nicht mit abgesägten Hosen dasteht.
Einverstanden?: Same, same but different.
Lieber Chlaus (Arno), liebe Susanne (Schmutzli) und liebe Suzanne (Fee) – im Namen aller: ein herzliches Dankeschön, eure «aktivste, pensionierte Journalistin» (Barbara).

Goldenes RGZ-Ruder


Staubig unterwegs – Eine Rudergeschichte aus RGZ-Kreisen

Und dann wurde ich – zwar noch immer staubig – aber mit einem Mal von meinem Schattendasein erlöst und plötzlich die Königin aller rgz-Boote; quasi der Star! Für drei Tage und zwei Nächte durfte ich aus dem Stall. Die «tre» musste es ohne mich aushalten. Neben ihr blieb es einfach leer, ihr Gspönli, also ich, war weg. Ich, die etwas schwerere, dickere und im Wasser stabilere, wurde aus all den schmalen und auf Rennen gestylten Booten auserwählt, den Zürichsee und den Obersee zu umfahren. Ja, die beiden Verrückten – Barbara und Doris – wollten nur mich. Nur in mich hatten sie genügend Vertrauen für ihren 95 Kilometer weiten Trip. Wunderbar flaches Wasser, wohlige Temperaturen und nichts als Sonnenschein. Die erste Nacht lag ich in Schmerikon im Gras, die zweite in Richterswil. Mit mir überquerten sie vier Mal den See – erstmals in Thalwil, dann in Lachen, danach in Rapperswil und zum guten Ende, bevor wir den Umweg übers Zürcher Seebecken machten, kreuzten sie mit mir bei Horgen noch ein letztes Mal – einfach nur, weil sich die beiden in den Kopf gesetzt hatten, in Erlenbach Kaffee zu trinken. So wurde ich also während dreier Tage die Königin unter allen rgz-Königinnen. Und das tut, um ehrlich zu sein, total gut. Wenigstens ein Mal nicht nur diejenige sein, die belächelt und meist auf der Seite liegen gelassen wird. Dass ich «staubig» heisse, ist mir seit diesen sommerlichen Novembertagen nun so was von egal!

Von Barbara Bosshard, anlässlich der Rudertour mit Doris rund um den Zürichsee (4. – 6.11.2015)

Zürichseerundfahrt Anlegen am Steg Zürichseerundfahrt Bootsanlegestelle Zürichseerundfahrt Herbststimmung Zürichseerundfahrt Seestimmung


Vogalonga 2016 – Wer ist dabei?

Wer möchte nicht mal das Ruderspektakel an der Vogalonga in Venedig hautnah miterleben? 2016 wird für die RGZ wieder ein Vogalonga-Jahr! Bitte trage dich bis Ende 2015 im Doodle ein, wenn du dabei sein möchtest. Bitte beachte, die Teilnehmerzahl der RGZ ist aufgrund der Bootsplätze auf 15 beschränkt und die Vogalonga ist kein Ruderrennen, aber eine Ruderveranstaltung, wo du ca. 40 km über teils rauhes Wasser rudern wirst. Jährlich nehmen tausende Teilnehmer teil, es kann also auch mal ganz schön eng werden. Nichts für Ruderer mit Platzangst, aber ein toller Event. Anfangs 2016 wird es unter allen Interessenten ein Treffen geben, bei dem das weitere Vorgehen besprochen wird.


Karelia Soutu 2016 – Ruderausflug in die Finnische Seenplatte

Seit Jahren sprechen wir von einem Ruderausflug nach Finnland… Nun ergibt sich die Möglichkeit, am Karelia Soutu, einer Wanderfahrt in der Karelia-Region in Finnland teilzunehmen. Im 2016 findet diese vom 24. – 29.7. statt. Wer Interesse hat, bitte bis Ende Januar ins Doodle eintragen, dann kann ich weitere Abklärungen treffen.

Hier gibt’s weitere Infos zum Event und hier geht’s zum Video von 2014.


Ruderausflug an den Forggensee war ein königliches Erfolg

Wer am Forggensee dabei war, erinnert sich gerne an das spiegelglatte Wasser, den tollen See und die königliche Aussicht auf Schloss Neuschwanstein. Für alle, die diesmal nicht dabei sein konnten, hier der Link zu Barbaras Fotosammlung, um etwas gluschtig zu machen für ein kommendes Jahr:
Forggensee 2015


Schwimmwesten auf den Winter

Die kalten Wassertemperaturen rücken wieder in Reichweite und somit sind bald Schwimmwesten wieder hoch im Kurs. Wer im Winter im Skiff oder Zweier auf dem See ist, dem empfiehlt der Vorstand, eine Schwimmweste zu tragen. Die RGZ verfügt über einige orange Westen (im blauen Schrank), die jeder nutzen kann. Stämpfli vertreibt Gilet-Schwimmwesten und berät gerne, Thomas hat seit langem eine blaue Kragenschwimmweste, die es bei der Seilerei Denzler zu kaufen gibt und es hängen einige private gelbe Schwimmwesten im Club zu denen man bei Arno mehr erfährt. Bitte geht keine Sicherheitsrisiken ein, speziell wenn das Wasser wieder kälter wird!


Samstagsrudern ab 8 Uhr

Ab Oktober wird der See wieder ruhiger, daher rudern wir am Samstags Morgen ab 8 Uhr. Bitte tragt euch auf dem Terminkalender ein, wenn ihr dabei seid und seid etwas vor 8 Uhr im Clubhaus, so dass wir wirklich pünktlich auf dem Wasser sind.


Die phantastischen 4 – Silber für unseren Frauen-4er

Unser Frauen 4er (Regula, Magdalena, Jutta und Suzanne) hat am Wochenende an der SM wieder zugeschlagen: Mit Silber bescherten uns die Damen die erste Medaille für die RGZ an einer Schweizermeisterschaft – HERZLICHE GRATULATION!!!
Infolge der hochsommerlichen Temperaturen wurde der Start für unsere Damen von 8.34h auf 7.50h vorverlegt. Einige RGZ Fans liessen sich von der frühen Startzeit nicht abhalten am Sonntag früh Richtung Rotsee aufzubrechen und dem für die RGZ historischen Ereignis beizuwohnen. Der Bootstransport wurde bestens durch Stämpfli durchgeführt und das Team beim Einwassern aktiv unterstützt. Noch ein paar aufmunternde Worte des Coaches Melch und unsere Damen machten sich an den Start. Nach einem gelungenen Start wurde gleich eine hohe Schlagzahl von über 30 Schlägen erreicht und konnte über die ganze Renndistanz beibehalten werden. Nach Halbzeit waren die Positionen bezogen: Die Renngemeinschaft Küsnacht/Belvoir an der Spitze, gefolgt von der RGZ und Basel. 200 Meter vor dem Ziel zeigte sich die Lage unverändert. So befand sich jedes Boot mit 1.5 bis 2 Bootslängen vor seinem nächsten Verfolger. Die sauberen und kräftigen Ruderschläge unseres Teams liessen keine Hektik mehr aufkommen und so konnte der Präsident genüsslich seinen Kafi und den Nussgipfel am Uferrand geniessen. Mit der tollen Zeit von 3:42 war Silber der wohlverdiente Lohn und Krönung einer erfolgreichen Rudersaison. Nicht vergessen möchte ich hier Katharina, welche zur Zeit im Ausland weilt, aber als weiteres Teammitglied zum Silber-Erfolg des Teams beigetragen hat. Nach erfolgreichem Auswassern, Abriggern und Aufladen des Bootes – Dank an Andy und Stefan für die tätkräftige Unterstützung – konnten die Damen die vielen Gratulationen entgegennehmen. Die verschwitzen Wangen waren durch die zahlreichen Gratulanen schnell getrocknet. Gemeinsam wurde der Erfolg mit einen feinen Kafi aus der (eigenen!) Stämpfli-Maschine, feinen Häppchen und Schaumwein gefeiert. Dies nicht nur im Rahmen der RGZ Gemeinschaft sondern auch mit den Ruderkolleginnen des Siegerteams und den anderen Gegnern. geschrieben von Präsident Arno Frieser anlässlich der Ruder-Schweizermeisterschaft vom Sonntag 5. Juli 2015

Rangliste

Erfolgsrezept Raketen nach dem Rennen Silber-Apéro

Und für alle, die nicht dabei sein konnten: Auf der Homepage von swissrowvideo ist die Aufzeichnung verfügbar: Video des Rennens
Menu-Auswahl: SM Rotsee 4./5. Juli 2015 – Sonntag und das Rennen 11 von 38 auswählen.

P.S. Eine gebührende Feier findet nach den Sommerferien statt. Details folgen.


BRAVO und deshalb Wissenswert

«Noch nie war dieses Rennen so spannend», sagt Dölf Steiner, seit sieben Jahren der Speaker des Sunday Race.
Hallo? Sunday Race? – Wer via Suchmaschine nach der Übersetzung von Race sucht, findet selbstverständlich einmal «Rennen», oder «Wettlauf» und «Jagd», aber auch «Geschlecht». Und genau diese Kombination trifft den Anlass: Zum siebten Mal hat an diesem Sonntagmorgen im Zürcher Seebecken das Ruderrennen der Frauen stattgefunden. Es gab Läufe in den Kategorien Doppelzweier, Doppelvierer und Achter – mit Beteiligung aus der ganzen Schweiz. «Noch nie so spannend» fand Dölf den A-Final der Vierer, weil es da zu einem «Pommes Frites»-Sieg gekommen ist. Um zu verdeutlichen, was er meint, spreizt er dazu Daumen und Zeigefinger.
Im Siegerinnenboot sassen die RGZ-Frauen: Regula (am Schlag), Magdalena (am Befehl), Jutta (am Ausführen), Suzanne (am Steuer). BRAVO! Und herzliche GRATULATION!
Aus meiner Feldstecher Perspektive sah es aus, als ob unsere Frauen das Feld (Politechnikerinnen und Aviron Romand) kontinuierlich von hinten aufrollten und sich damit so richtig in Schwung brachten. Jedenfalls hat Regula, wie ich mir hinterher sagen liess, über die 1000 Meter Strecke einen 30er Schlag vorgelegt und für die letzten 20 Schläge, bis zur Zieldurchfahrt, noch einen Sprint drauf gesetzt und damit den Politechnikerinnen um «Pommes Frites»-Länge den Wanderpokal weggeschnappt. BRAVO.
Seit zwei Jahren sind die vier RGZ-Frauen, respektive fünf, da auch die Indienreisende Katharina zur Crew gehört, regelmässig am Trainieren, um sich als Team kontinuierlich immer besser in Gleichtakt zu bringen. Und nun, an diesem Sonntag, hat es, wie bereits in Sarnen, wieder total harmoniert. Da ist ihnen nur zu wünschen, dass sie auch am kommenden Sonntag, an den Schweizer Meisterschaften auf dem Rotsee, so richtig ins Jagen, ins Racen kommen. HOPP RGZ-Frauen! Wir drücken euch die Daumen. geschrieben von Barbara

Bilder zum Ereignis
Regula, Magdalena, Jutta & Suzanne mit dem Wanderpokal
Glückliche Gesichter



Fotos Chlausrudern

Hier findest du die Fotos vom Chlausrudern im Dezember. Schön wars, danke allen Beteiligten!


Bitte geht achtsam mit unserem Rudermaterial um

Sommerzeit ist Ruderzeit; aber Achtung! Bitte lasst beim Umgang mit unserem Material Sorge walten! Schäden sind ärgerlich und dazu auch teuer. Bitte passt besonders bei den Skiffs auf, wo die Ruder beim Boot aufzuhängen sind. Hängt die Ruder vorsichtig ein und aus und lasst euch beim Raustragen des Bootes helfen, um unnötige Schäden zu vermeiden! Sollte ein Schaden eintreten, meldet diesen bitte umgehend unserem Materialchef. Danke & immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!